SPD Röttgersbach wählt seinen Vorstand

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein, Ehrungen

 

 

 

 

Am 27.03.2018 hat der SPD Ortsverein Röttgersbach auf seiner Jahreshauptversammlung seinen Vorstand neu gewählt.
Frank Börner wurde für einen weiter Amtszeit als Vorsitzender gewählt.
Ebenso wurden die Beiden Stellvertreter Martina Hermann und Thorsten Berane in ihren Ämtern bestätigt.

90.000 Tonnen Stahl für neue A40 Brücke aus China

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein

Die vier Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten Frank Börner, Sarah Philipp, Rainer Bischoff und Ralf Jäger trafen sich am heutigen Dienstag mit dem NRW-Bezirksleiter der IG Metall Knut Giesler zu einem Hintergrundgespräch. Thema war die Zukunft der Stahlproduktion in NRW und damit die Bedeutung des Industriestandortes in Europa.

Neben den Zukunftsthemen zeigten sich die Abgeordneten entsetzt, dass die neue Schwarz-Gelbe Landesregierung rund 90.000 Tonnen Stahl für die neue A40 Brücke aus China bestellen will. In Sichtnähe zum Duisburger Stahlkonzern ThyssenKrupp soll nun Stahl von der anderen Seite der Erde antransportiert werden. Ein Schlag ins Gesicht der heimischen Industrie und deren Mitarbeiter.

Geschädigtes Vertrauen zwischen Pinkwart und IG Metall führt zu krachendem Scheitern des Stahlgipfels

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein

Geschädigtes Vertrauen zwischen „Ankündigungsminister“ Pinkwart und IG Metall führt zu krachendem Scheitern des Stahlgipfels

B. Bas und M. Özdemir MdB


Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir verfolgen mit Sorge die jüngsten Entscheidungen der schwarz-gelben NRW-Landesregierung zur geplanten Fusionierung von thyssenkrupp Steel und Tata Steel. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte den für kommenden Montag (18.12.) geplanten Stahlgipfel gestern kurzfristig ab, nachdem über Knut Giesler, IG Metall Bezirksleiter NRW, ein Fernbleiben der Gewerkschaft von den Gesprächen öffentlich bekanntgegeben wurde.

Röttgersbacher beleuchten ihren Stadtteil

Geschrieben von Frank Börner am in Allgemein

Nun schon im dritten Jahr engagiert sich die SPD Bezirksvertreterin Renate Gutowski für die weihnachtliche Beleuchtung rund um den Kreisverkehr am Senftöpfchen.

„Ich bin sehr beeindruckt, wie sich die Röttgersbacher engagieren,“ so Renate Gutowski, “Gemeinsam haben wir Geld von Bürgern und Geschäftsleuten gesammelt und an einem Nachmittag mit vielen Helfern die neuen Sterne vorbereitet.“

Fachmännisch aber ebenso ehrenamtlich installierte der Elektrobetrieb Kluba die Lichterketten und Sterne, so dass der ganze Bereich nun weihnachtlich leuchtet.

„Das ist in diesem Jahr mit den neuen Sternen wirklich gut gelungen,“ freut sich Renate Gutowski, „das motiviert auch im nächsten Jahr weiter zu machen.

Und es geht auch in diesem Jahr noch weiter:

Der von der Stadt Duisburg aufgestellte Weihnachtsbaum Ziegelhorststraße Ecke Mattlerstraße kann ab Samstag, dem 9. Dezember ab 16 Uhr von allen Bürgerinnen und Bürgern geschmückt werden. „Die Idee ist, dass jeder ein Teil seines Christbaumschmuckes von zu Haus mitbringt,“ so Renate Gutowski, „so dass wir dann wieder einen bunten Baum zur Freude aller in unserem Röttgersbach haben.“

Gez.: Frank Börner

SPD Konvent in Castrop-Rauxel

Geschrieben von Hans Peter Boschen am in Allgemein

SPD erneuern , unser Weg nach vorn.

Am 19.11.2017 trafen viele Genossinnen und Genossen in Castrop-Rauxel zusammen um Martin Schulz und Andrea Nahles ihr Vorschläge vor zustellen.

Auch diesmal waren einige Genossinnen und Genossen aus Duisburg mit dabei um am großen Tischen gemeinsam mit anderen zu Diskutieren.

In der Stadthalle waren übrigens viele junge Parteigenossenen und Genossen.

Die Ergebnisse wurden auf großen Pappen geschrieben und in einer Runde mit Martin und Andrea kommentiert.

Es wurde offen und ehrlich darüber geredet welche Vorstellungen und Anregungen die Anwesenden haben.

Damit sich die SPD für die Zukunft neu Aufstellen kann, um wieder als die Arbeiterpartei für alle, angenommen zu werden.

Bas und Özdemir: „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt unsere heimische Stahlindustrie.“

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein

B. Bas und M. Özdemir MdB

„Die SPD-Bundestagsfraktion beginnt schon jetzt die parlamentarische Arbeit und setzt die ersten Themen im Deutschen Bundestag. Neben Anträgen gegen die Aufweichung des Mindestlohns und für ein Verbot der Grünen Gentechnik haben wir heute einen für Duisburg wichtigen Antrag zur Rettung unserer Stahlstandorte beschlossen“, erklären die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir.


Den Antrag der SPD-Bundestagsfraktion finden Sie Hier.

Frank Börner: AnsprechBar auf der Fähre

Geschrieben von Frank Börner am in Allgemein, Wahlen NRW 14. Mai 2017

Am kommenden Sonntag, den 7. Mai entert das SPD Wahlkampfteam um den SPD Landtagskandidaten Frank Börner ab 15 Uhr die Fähre die den neu zugeschnittenen Wahlkreis bestehend aus Hamborn, Walsum, Orsoy, Budberg und Eversaal miteinander verbindet. „Wir wollen mit den Menschen ins Gespräch kommen,“ so Frank Börner. „Wo kann man schöner und entspannter den Duisburger Norden mit all seiner Gegensätzlichkeit genießen, wie vom Rhein aus, auf der Fähre!“

Für einen Becher Kaffee und ein Würstchen ist auch gesorgt.



Gez.: Frank Börner 

SPD Duisburg ruft zur Solidarität mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von Thyssenkrupp Steel auf!

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein

SPD Duisburg ruft zur Solidarität mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von Thyssenkrupp Steel auf!

Die SPD Duisburg ruft ihre Mitglieder und auch alle Bürgerinnen und Bürger zur Solidarität mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von thyssenkrupp Steel Europe (tKSE) auf.

„Die SPD steht an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von Thyssenkrupp Steel.“, so der Vorsitzende der Duisburger SPD, Ralf Jäger, „Wir unterstützen den Protest und die Demonstration der IG Metall gegen diesen Stellenabbau bei tKSE am 03. Mai in Duisburg – Hüttenheim und solidarisieren uns mit den Beschäftigten!“

Der Vorstand von tKSE hatte am Freitag, den 07.04.2017 weitere Restrukturierungen angekündigt, und damit auch die Reduzierung von Personal. Der angekündigte Abbau wäre ein erheblicher Verlust für den Stahlstandort Duisburg. Aus wirtschaftlicher und arbeitsmarktpolitischer Sicht ist es von großer Bedeutung, diese Arbeitsplätze zu erhalten.

Die SPD Duisburg tritt für eine Lösung ein, bei der die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz behalten und andere Wege der Restrukturierung gefunden werden.

Jusos Röttgersbach: Mit 14 Jahren schon Chefin!

Geschrieben von Frank Börner am in Allgemein

Mit jungen 14 Jahren wurde die Röttgersbacher Celina Berane zur Vorsitzenden der Juso AG Röttgersbach gewählt. Damit vertritt sie im größten

Hamborner SPD Ortsverein die Nachwuchsorganisation. „Ich interessiere mich schon lange für Politik,“ so Celina Berane, “Engagement für soziale

Gerechtigkeit ist meine Motivation in der SPD aktiv zu sein.“ Mit ihren 14 Jahren ist sie aktuell bundesweit die jüngste Juso AG Leiterin: „Ich

freue mich darauf aktiv die Politik mitzugestalten!“

Ortsvereinsvorsitzender Frank Börner schenkte ihr zur Wahl einen Satz Boxhandschuhe: „Damit soll sie sich – symbolisch – durch die Gremien der

Partei boxen!“ Die Demokratie braucht Demokraten und da sind junge Menschen, die sich für unsere Gesellschaft stark machen wollen sehr wichtig.

Am Rande:

Vor 15 Jahren schenkte Frank Börner dem damals 14 jährigen Homberger Mahmut Özdemir auch einen Satz Boxhandschuhe zu seiner Wahl zum Juso-AG

Leiter. „Er hat sich durchgeboxt“, so Börner „und muss sich nun mit den jungen Jusos im Ring messen!“

Gez.: Frank Börner

Karl-Heinz Hofer ersteigert das Steinmeier Autogramm

Geschrieben von Frank Börner am in Allgemein

 Gleich alle drei Marken, die Erstausgabe zur Bundespräsidentenwahl, die Autogrammkarte mit Wertmarke und die Briefmarken konnte Karl-Heinz Hofer ersteigern. Direkt nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten ließ der SPD Landtagsabgeordnete Frank Börner die Karte von Frank Walter-Steinmeier unterschreiben. Susanne Reitemeier-Lohaus Leiterin des Jugendzentrums Lemonhaus an der Markgrafenstraße freute sich über die Spende für das Heores Projekt. Karl-Heinz Hofer rundete den „Kaufpreis“ auf 100 € auf: „Ich habe eine ganz persönliche Beziehung zu dem Termin der Bundespräsidentenwahl.“ Am gleichen Tag feierte er seinen 69. Geburtstag. Nun bekommt diese Erinnerung einen Ehrenplatz in seinem Wohnzimmer.

Die HEROES sind männliche Jugendliche aus sog. Ehrenkulturen, die in unserer Gesellschaft was bewegen wollen. Sie sind zwischen 16 und 24 Jahren alt und setzen sich während eines intensiven Trainings mit Themen wie Gleichberechtigung, Ehre und Menschenrechten auseinander. Gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen und offen mit anderen darüber zu reden erfordert eine starke Haltung und Mut. Genau das macht sie zu Helden. HEROES!

www.heroes-net-duisburg.de

 

Gez.: Frank Börner

Raserei muss aufhören!

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein, Stadtentwicklung

Seit Jahren fordert die Hamborner Politik, dass die Raserei auf der B8 in Hamborn aufhört. Die Stadt Duisburg hat seit Ende 2015 einen Blitzer im Bereich der hierfür eingerichteten Tempo 30 Zone aufgestellt. Leider aber nur in eine Richtung. Das Resultat dieser Maßnahme war, das die Raserei sich nach kurzer Zeit auf die unbewachte Straßenseite konzentrierte.

Vorstand der Duisburger SPD begrüßt Entscheidung des OB

Geschrieben von Michael Meuser am in Allgemein

In zwei Telefonschaltkonferenzen haben Oberbürgermeister Sören Link und Parteichef Ralf Jäger die Führungsgremien der Duisburger SPD heute über die Pläne des OB zum Wahltermin informiert. Ralf Jäger: „Sören Links Argumente haben alle überzeugt. Die Kostenersparnis für die Stadt und die demokratische Legitimation durch eine voraussichtlich höhere Wahlbeteiligung sind nicht von der Hand zu weisen.“ Daher habe es für diesen Weg einhellige Zustimmung sowohl im, geschäftsführenden Vorstand als auch im Unterbezirksvorstand gegeben.
Der verbleibende Zeitraum von 6 Monaten bis zum anvisierten Wahltermin am 24. September erlaubt auch allen anderen Parteien, in einem geordneten Verfahren über Kandidaturen zu entscheiden und einen entsprechenden Wahlkampf zu organisieren.